Über uns

Vision

Das Archäomobil (ursprünglich Archäobus) gründet auf einer Idee, die im Jahr 2015 während der Erarbeitung eines Ferienpassangebotes für das Ortsmuseum Horgen entstand. Zeitgemässe, publikumsgerechte Archäologievermittlung und Öffentlichkeitsarbeit sollten auch dort möglich werden, wo sie aus gesetzlichen, finanziellen oder personellen Gründen nicht fest verankert sind. Dazu soll ein Kleinbus eingerichtet werden, der die Archäologie und die Arbeit der Archäologinnen und Archäologen in der Schweiz beleuchtet: wissenschaftlich fundiert und allgemein verständlich. Mithilfe von Originalobjekten (soweit möglich), Repliken, und verschiedenen Aktivitäten lädt das Archäomobil Kinder und Erwachsene ein, in Kontakt mit dem eigenen Kulturerbe zu treten und die Vergangenheit zu entdecken, zu erleben und selbst zu erforschen.

Mission

Die Mission des Archäomobils ist es, die Archäologie sowie die Arbeit der Archäologinnen und Archäologen in der Schweiz auch ausserhalb von Museen für alle sicht- und greifbarer zu machen.

Verein

Aus Anlass des Europäischen Kulturerbejahres wurde im Januar 2018 der Verein Archäologie mobil ins Leben gerufen. Er hat sich der Archäologievermittlung und der Öffentlichkeitsarbeit im Bereich der Archäologie verschrieben und sich die Realisierung des Archäomobils zum langfristigen Ziel gesetzt.

Vorstand:

  • Franziska Pfenninger, Archäologin
  • Ursina Zweifel, Archäologin
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close